Gemäss dem 2010 Living Planet Report vom 13. Oktober publiziert in Bristol, GB verbraucht die Menschheit ihre Ressourcen nun 50 Prozent schneller als die Erde sie zur Verfügung stellen kann. Der Living Planet Report, eine Publikation entstanden in Zusammenarbeit zwischen dem WWF, Global Footprint Network und der Zoological Society of London, berichtet regelmässig über den Zustand unseres Naturkapital und unseren Einfluss darauf.

How Big is the Human Footprint on Earth?

Der Bericht zeigt, dass der Ökologische Footprint sich seit 1966 verdoppelt hat. Laut den neusten Daten verbrauchte die Menschheit 2007 das Äquivalent von 1.5 Planeten.

Wenn wir moderate UN-Szenarien der verschiedenen UN-Organisationen zusammenzählen – Bevölkerungs- und Konsumtrends sowie eine weitere Steigerung der Ernteerträge – dann zeigt es sich, dass wir im Jahr 2030 einen Ressourcenverbrauch hätten, der zwei Planeten benötigen würde. Die im Bericht veröffentlichten Zahlen illustrieren die Herausforderungen denen die Menschheit gegenüber steht, wenn sie nicht nur die Biodiversität erhalten will, sondern auch den Klimawandel stoppen und globale Entwicklungsziele - wie Ausmerzung von Hunger und Armut - zu erreichen.

Dennoch ist es noch möglich das Ruder herumzureissen. In dieser Edition werden Szenarien präsentiert, die eine Trendumkehr bewirken. Ebenfalls publiziert ist wie es sein wird, wenn wir nichts ändern.

Sehen Sie

wie der Footprint der verschiedenen Länder im Vergleich aussieht.

Lesen Sie

den 2010 Living Planet Report (25 MB download).

Vergleichen Sie

Footprint Trends über Jahre von mehreren Nationen.

Holen Sie sich

die Daten die hinter dem Bericht stehen.

  • Erfahren Sie mehr über unsere Daten, Methode und Resultate

  • Werfen Sie einen Blick in unsere Datentabellen der 2010 National Footprint Accounts

  • Laden Sie den Ecological Footprint Atlas 2010 auf English für weitere Informationen und Ergebnisse aus unserer Forschung von 2010 (16 MB download).
  • Erfahren Sie mehr

    über die Schlüsselbefunde des Berichts.