Jump to the Content

We #MoveTheDate

Lokale Antworten für das gute Leben

Die Zukunft liegt in unseren Händen. Doch welche Zukunft wollen wir? Und wie gestalten wir sie?  Wir wissen alle, dass die Menschheit die Ressourcen unserer Erde weit übernutzt. Das ist unser Kontext. Wie bauen wir uns dann eine Zukunft, die funktioniert? Durch sektorübergreifende Zusammenarbeit können wir unser Schicksal selbst in die Hand nehmen und Lösungen für die Zukunft entwickeln, die wir uns wünschen.

Das Ziel dieses Projekts vom Collaborating Centre on Sustainable Consumption and Production (CSCP) und Global Footprint Network ist es, verschiedene Gesellschaftsgruppen dazu zu bringen, Meister ihrer eigenen Zukunft zu werden. Das Projekt will die Kreativität und Fähigkeit städtischer Akteure unterstützen, so dass sie Lösungen finden, die dann auch den Earth Overshoot Day auf einen späteren Tag verschieben (#MoveTheDate). Der Earth Overshoot Day (auch Erdüberlastungstag genannt) markiert den Tag im Jahr, an dem der materielle Bedarf der Menschheit das übersteigt, was die Erde im gesamten Jahr erneuern kann. Der German Overshoot Day ist dann wenn der Earth Overshoot Day wäre, falls alle auf der Welt wie die Leute in Deutschland lebten.

Workshops

Teil des Projekts ist es, mit Workshops zusammen mit lokalen Gruppen, die Zukunft, die wir wollen zu ertasten. Bitte meldet Euch an. Hier die 3 Workshops, die von CSCP geleitet werden:

1. Mobilität in Aachen
Workshop für Bürgerinnen und Bürger in Eilendorf, Haaren und Brand (Hier klicken für mehr Info und Anmeldung).
20. September 2021 in Haaren
21. September 2021 in Eilendorf
22. September 2021 in Brand

2. Futures we want
Breites Engagement für ein gutes Leben (Hier klicken für mehr Info und Anmeldung).
27. September 2021 in Wuppertal

3. Gutes Essen für gutes Klima
Lokale Antworten für das gute Leben (Hier klicken für mehr Info und Anmeldung).
7. Oktober 2021 in Wuppertal

Experten Workshops zur Kommunikation

Im August bis September findet eine Serie von Experten Workshops statt, die mit international Experten aus der Privatwirtschaft, Zivilgesellschaft, Werbebranche, und Universitäten Möglichkeiten effektiverer Kommunikation erörtert. Die Frage ist: Wie können wir aufzeigen, dass wir alle nicht nur Zuschauer sind, sondern im Spiel stecken, das uns direkt betrifft? Falls Sie mehr dazu wissen wollen, kontaktieren Sie bitte michelle.shaffer(a)footprintnetwork.org.

Ziele unserer Initiative

Unser Projekt soll klar machen, dass die Transformation nicht bloß eine noble Tat sei, sondern dass sie direkt für unser Leben notwendig ist. Teilnahme an der Nachhaltigkeitstransformation ist essentiell und von direktem Nutzen für die Teilnehmer*innen.

Das Collaborating Centre on Sustainable Consumption and Production (CSCP) und Global Footprint Network wollen im Pilotprojekt „We #MoveTheDate – Lokale Antworten für das gute Leben“ gemeinsam mit Akteuren auf der lokalen Ebene herausfinden, was geschehen muss, damit Bürger*innen und Entscheidungsträger*innen zu einem integralen Bestandteil der Nachhaltigkeitstransformation werden. Ihr aktives Engagement und ihre individuellen Handlungen sollen als notwendig für das eigene Wohlbefinden erkannt werden. Beteiligung an der Transformation wird zur Identität; sie wird nicht erreicht durch Scham, Bürde oder Pflichtgefühl. Daher zielt dieses Pilotprojekt darauf ab, Bürger*innen und Entscheidungsträger*innen in Städten einzubinden und deren Wahrnehmung dahingehend zu verändern, dass sie aktive Teilnehmer*innen und nicht nur Beobachter*innen der Transformation sind. Durch diesen Wahrnehmungswandel können wir gemeinsam die lokalen (und damit auch die globalen) Risiken einer Welt mit massiver Übernutzung der Ressourcen sinnvoll angehen.

Dieses Ziel wird über zwei Wege erreicht:

Zum einen basiert das Projekt auf einem Beteiligungsprozess für Aktivitäten zum Klimaschutz mit ausgewählten zivilgesellschaftlichen Organisationen in zwei Städten in Nordrhein-Westfalen. In einem Dialog bindet das Projekt lokale Gruppen in Themen ein, für die sie sich begeistern. In dem Beteiligungsprozess werden mögliche Katalysatoren und Hindernisse für eine Nachhaltigkeitstransformation innerhalb der Themenfelder identifiziert. Darüber hinaus können Bürger*innen in einem Ideenwettbewerb ihre kreativsten Visionen für ihre Stadt teilen. Die Erkenntnisse aus dem Beteiligungsprozess werden mit den Stadtverwaltungen geteilt und Möglichkeiten identifiziert, diese mit der Agenda der Städte in Einklang zu bringen. Auf diese Weise wird eine fruchtbare Zusammenarbeit zwischen Bürgern und Stadtadministrationen ermöglicht. Das trägt zu #MoveTheDate bei.

Zum anderen entwickelt und kommuniziert das Projekt eine neue, erbauende Storyline für Klimaaktionen, um den Earth Overshoot Day (und den German Overshoot Day) wirkungsvoller zu gestalten. Für diese Kampagne werden wir Städte in den Vordergrund stellen. Aufbauend auf den Erkenntnissen der Städte und der Bürgerinitiativen wird Klimahandeln als existenziell notwendig positioniert, für Einzelpersonen, Städte und Länder. Dabei zeigen wir die Möglichkeiten für alle auf, ihre Zukunft so zu gestalten und zu wählen, dass sie ihnen am besten dient. Wir konzentrieren uns auf Städte, und zeigen, wie radikal sie das Datum des Earth Overshoot Days verschieben können (#MoveTheDate).

Partnerorganisationen:
   

Förderer:

 

 


Kontakt Personen:

CSCP
Alexandra Kessler
alexandra.kessler (at) scp-centre.org

Global Footprint Network
Michelle Shaffer
michelle.shaffer (at) footprintnetwork.org

Relevante Links:
Persönlicher Footprint Rechner
German Overshoot Day (Deutsch)
MoveTheDate Lösungen in Deutschland (Deutsch)
Lösungen für Städte (Englisch)
MoveTheDate Karte (Englisch)

For English Version, click here.